Auszugsvorbereitungen

20. November 2018

Nach der Kür kommt nun so langsam die Pflicht in Form vom Packen der ersten Umzugskisten. Es ist dann doch irgendwie erschreckend, wie viel Zeug sich so in 16 gemeinsamen Jahren in einer Wohnung ansammelt, bei manchen Dingen hat man längst vergessen, dass man sie überhaupt besitzt... Ein klares Indiz, dass es dringend Zeit zum Aussortieren, Verkaufen und Verschenken ist! Das hat gleichzeitig auch etwas unglaublich Befreiendes: Man ist gezwungen, alles einmal in die Hand zu nehmen und sich zu fragen: Brauche ich das wirklich noch, würde ich mich in 10 Jahren freuen, das wiederzusehen?

Für die Einlagerung haben wir einen Standard-20-Fuss-Container zu Verfügung (das sind ca. 6 x 2,4 Meter, also ungefähr so viel wie der Aufbau auf Fred), so dass der Raum von vorneherein begrenzt ist – und man gar nicht erst nicht (wie beim bisherigen Wohnen) in die Versuchung kommt, unnötige Dinge noch irgendwo mit hinzustopfen. Fairerweise muss man an dieser Stelle natürlich anmerken, dass dieser Einlagerungsansatz im Vergleich zu vielen anderen Van- und Trucklifern noch die echte „Soft-Variante“ ist – aber nur noch das zu behalten, was in den Lkw passt, war uns im ersten Schritt doch zu radikal. Aber wer weiß, vielleicht sehen wir das ja in ein paar Jahren auch anders?!

Hat Dir diese Seite gefallen?

Dann teile sie doch mit Deinen Freunden und Followern auf Deinen sozialen Kanälen!
Danke fürs vorbeischauen.