Sorry! Google hat hier übersetzt:-)
heimathafen.one
Warten, warten, warten

Warten, warten, warten

Die nächsten Monate fühlten wir uns so ein bisschen wie zwischen Baum und Borke: Wir hatten ein cooles Expeditionsmobil – nur leider noch nicht vor der Haustür. Und für die eigentliche Wohnungsauflösung war es auch noch viel zu früh. Wie gut, dass wir noch unseren Manni hatten, da konnten wir die vielen Brückentage von Ostern bis Pfingsten zumindest wegfahren und das Leben als Teilzeit-Nomaden genießen 😉

Tags zu diesem Beitrag: